Commerzbank: Phishing-Mails fordern, dass ihr euer Konto verifiziert

Warnung der Verbraucherzentrale

Alexander Kant - Profilbild
von Alexander Kant
Teilen

Kunden der Commerzbank sollten bei E-Mails des Bankunternehmens aktuell besonders skeptisch sein. Cyber-Kriminelle geben sich in Phishing-Mails als Mitarbeiter der Bank aus und fordern, dass ihr euer Konto verifiziert. Grund hierfür sei ein Problem mit dem Konto. Warum ihr dieser Forderung keineswegs nachkommen solltet, erklären wir euch in unserem Artikel.

In der Phishing-Mail werdet ihr dazu aufgefordert, euer Konto über einen Link zu verifizieren.
In der Phishing-Mail werdet ihr dazu aufgefordert, euer Konto über einen Link zu verifizieren. (Quelle: Verbraucherzentrale NRW)

Im September 2018 warnt die Verbraucherzentrale NRW Kunden der Commerzbank vor Phishing-Mails mit unheilvollen Links. Inhalt der Mails sei unter anderem die Information darüber, dass bei eurem Konto ein Problem vorliege. Um das Problem zu beheben, sollt ihr eure Kontodaten auf einer verlinkten Webseite bestätigen.

Aktuelle Beispiele für gefälschte Commerzbank-E-Mails

8 Bilder
Zur Galerie

Auch wenn euch die Informationen auf den ersten Blick verunsichern, solltet ihr dieser Forderung auf keinen Fall nachgehen. Die E-Mails glänzen zwar mit dem Logo der Commerzbank und muten durchaus authentisch an, die Namen echter Mitarbeiter oder ein Impressum sucht ihr allerdings vergebens. Seid ihr euch bei einer Mail nicht sicher, solltet ihr euren Bankberater kontaktieren und ihn nach Problemen mit eurem Konto befragen.

Phishing-Ratgeber: So schützt ihr euch vor Betrug

Klickt in keinem Fall auf enthaltene Buttons oder einen Link in der E-Mail. Solltet ihr bereits auf den Button oder Link geklickt haben, dürft ihr in keinem Fall eure persönlichen Daten eingeben, da diese sonst unverschlüsselt bei den Betrügern landen. Banken - aber auch Unternehmen - fordern euch in der Regel niemals dazu auf, persönliche Daten über einen Link aus einer E-Mail preiszugeben.

Phishing-Ratgeber: So erkennt ihr gefälschte E-Mails von Banken, DHL, Amazon und Co.
Phishing-Ratgeber: So erkennt ihr gefälschte E-Mails von Banken, DHL, Amazon und Co. Artikel Schutz vor Betrug und Abofallen In diesem Ratgeber erklären wir, anhand welcher Kriterien ihr eine gefälschte E-Mail erkennen könnt. Außerdem geben wir euch Tipps für den richtigen Umgang mit Phishing-Mails an die Hand und zeigen, was zu tun ist, wenn ihr auf eine Fake-E-Mail hereingefallen seid. Jetzt lesen

Weitere Tipps, die euch beim Erkennen von Phishing-Mails unterstützen und euch erste Hilfe leisten, solltet ihr in eine Phishing-Falle getappt sein, haben wir in unserem umfassenden Phishing-Ratgeber für euch gesammelt. Zusätzlich informiert euch netzwelt täglich über aktuelle Betrugswarnungen und verrät euch, wie ihr sicher mit dem PC und Smartphone arbeitet.

Beliebte Betrugsmaschen: So versuchen euch Betrüger im Netz auszutricksen

8 Einträge

Vorsicht! Mit diesen Maschen versuchen euch aktuell Betrüger im Netz auszutricksen.

Jetzt ansehen
Bei neuen Artikeln zu Aktuelle Betrugswarnungen benachrichtigen?Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Business, Internet, Malware, Identitätsdiebstahl, Commerzbank und Aktuelle Betrugswarnungen versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite