Honor 8 (Premium) im Test: Alle Achtung!

OnePlus 3-Konkurrent ausprobiert

Das Honor 8 erscheint Mitte Juli in China, im August könnte das Smartphone auch nach Deutschland kommen.

Hochwertige Verarbeitung, Top-Hardware, mittlerer Preis - das ist seit jeher das Erfolgsrezept des chinesischen Herstellers OnePlus. Doch mit dem Honor 8 rüttelt nun ein ähnliches China-Smartphone am Thron des Flagship-Killers. Ist das Honor 8 eine echte Alternative zum OnePlus 3? Und für wen lohnt sich der Kauf der Premium-Variante? Ein Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Honor 8 Premium mit 64-Gigabyte-Speicher
  4. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  5. Kamera
  6. Preis und Verfügbarkeit
  7. Fazit & Alternativen
  8. Datenblatt
  9. Benchmarks

 - Für das Honor 8 ist eine neue Betriebssystemversion verfügbar

Honor 8-Nutzer können ab sofort das versprochene Update auf Android 8.0 auf ihrem Smartphone installieren. Dazu ist jedoch eine Verbindung mit dem PC erforderlich. So installiert ihr Oreo auf eurem Honor 8.

Honor ist ein Tochter-Unternehmen des chinesischen Herstellers Huawei. In Deutschland beglückte die Marke zuletzt Nutzer mit hochwertigen Geräten im Preissegment bis 200 Euro - etwa dem Honor 5C und dem Honor 5X. Nun will Honor eine Preisklasse darüber mit dem Honor 8 angreifen. Das Gerät ist seit September in Deutschland für knapp 400 Euro erhältlich. Ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr nachfolgend.

Design und Verarbeitung

Honor bricht bei seinem neuen Top-Smartphone mit seiner bisherigen Designphilosophie. Statt Metall setzt Honor beim 8er vornehmlich auf Glas als Werkstoff. Front- und Rückseite sind aus Gorilla Glas gefertigt, nur der 7,5 Millimeter dicke Rahmen des Smartphones besteht aus Metall. Bei den verwendeten Glasscheiben handelt es sich aber nicht um das neue sturzfeste Gorilla Glas 5, sondern dessen Vorgänger Gorilla Glas 4. Das Glas ist auf Vorder- und Rückseite an den Rändern leicht gewölbt, allerdings nicht so stark, wie ihr es etwa vom Galaxy S7 Edge kennt. Durch die Wölbung gibt es praktisch keine scharfen Kanten am Gehäuse, das macht das Honor 8 zu einem echten Handschmeichler.

Legt ihr das Honor 8 auf den Tisch, werdet ihr neugierige Blicke eurer Freunde ernten. Denn das Smartphone ist ein echter Hingucker. Der 5,2 Zoll große Bildschirm ist nahezu randlos in das Gehäuse eingefasst. Daran kann sich Google für seine kommenden Pixel-Smartphones ein Beispiel nehmen. Die Glasrückseite begeistert mit einem 3D-Effekt, der durch 15 verschiedene Beschichtungen erzeugt wird. Rahmen und Gehäuse werden zudem kaum von störenden Elementen unterbrochen - die Kameralinse hat Honor zum Beispiel im Gehäuse versenkt. Kopfhörer und Lautsprecher wurden an die selten beachtete Unterseite verbannt. Dort teilen sie sich den Platz mit einem USB Typ C-Anschluss. An der Oberseite befindet sich nur ein unauffälliger Infrarotsender.

Mit 5,2 Zoll ist Honor 8 für aktuelle Smartphone-Verhältnisse fast schon ein Winzling - das Format ist vergleichbar mit dem Galaxy S6. Einschalter und Lautstärketaste befinden sich am oberen rechten Rand und sind sowohl für Links- als auch für Rechtshänder gut zu erreichen.

So ansehnlich das Design und die Verarbeitung des Honor 8 sind, gibt es doch eine große Schwäche. Das Smartphone ist extrem rutschig. Selbst kleinste Berührungen versetzen das Gerät in Bewegung - etwa wenn ihr Eingaben auf dem Display tätig während das Honor 8 auf einem Tisch liegt. Wer das Gerät ohne Case nutzt, dürfte schon bald über Displaybruch und andere Sturzschäden klagen. Und wo wir gerade beim Thema "Schäden" sind. Von Staub und Wasser solltet ihr das Honor 8 auch fernhalten, es besitzt keinen IP68-Zertifizierung.

Das Honor 8 gibt es jetzt auch in Gold zu kaufen.
Das Honor 8 gibt es jetzt auch in Gold zu kaufen. (Quelle: Honor)

Erhältlich war das Honor 8 im Handel zunächst in drei Farben Midnight Black (Schwarz), Pearl White (Weiß) und Sapphire Blue (Blau) - wie unser Testgerät. Seit Oktober 2016 bietet Honor das Smartphone auch in einer goldenen Variante an. Diese hört auf den Namen Honor 8 Premium und ist zurzeit nur im Online-Shop vMall des Herstellers erhältlich. Soll demnächst aber auch bei ausgewählten Fachhändlern verfügbar sein.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Der 5,2-Zoll-Bildschirm des Honor 8 löst in Full HD auf. Als Panel kommt ein LTPS-Display zum Einsatz. Dieses spezielle TFT-Display soll nahezu ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen und dementsprechend weniger Strom verbrauchen. Unserem Geschmack nach fällt die Anzeige jedoch etwas zu dunkel aus - das ganze bessert sich etwas, wenn ihr die automatische Helligkeitsregulierung deaktiviert. Die Farbwiedergabe ist ab Werk eher warm und überzeugt mit knalligen Farben. Diese fallen jedoch nicht so überzeichnet aus wie bei einigen AMOLED-Screens. Dennoch wirken weiße Flächen eher gräulich.

Als Prozessor setzt Honor auf den auch im Huawei Mate 8 verwendeten Octa-Core-Chip Kirin 950. Dessen Performance reicht nicht an aktuelle Spitzenmodelle heran, bietet aber knapp zehn Prozent mehr Leistung als beispielsweise das Galaxy S6. Die Mehrheit von euch sollte dies zufriedenstellen - zumal dem Chip ganze 4-Gigabyte-Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Der Gerätespeicher fällt mit 32 Gigabyte (GB) für die Preisklasse angemessen aus, zumal er sich noch per Speicherkarte erweitern lässt. Adoptable Storage unterstützt das Gerät aber nicht.

Die besten Micro-SD-Karten
Die besten Micro-SD-Karten Bestenliste (Micro)-SD-Karten existieren in verschiedenen UHS-Klassen, Adapterversionen, Formfaktoren und Speicherkapazitäten. Für welche Speicherkarte ihr euch beim Kauf entscheiden solltet, klären wir in der Bestenliste. Jetzt anschauen

Honor 8 Premium mit 64-Gigabyte-Speicher

Wem der Speicherplatz nicht reicht, muss das Honor 8 Premium kaufen, dieses bietet 64-Gigabyte-Speicher statt 32 GB. die übrigen Technischen Daten unterscheiden sich beim Honor 8 Premium nicht vom Honor 8.

Entsperrt wird das Honor 8 klassisch per PIN oder Passwort, alternativ könnt ihr auch den Fingerabdruckscanner auf der Rückseite nutzen. Er kann bis zu fünf Fingerabdrücke speichern und reagierte im Test schnell und zuverlässig. Über ihn könnt ihr nicht nur das Telefon entsperren, sondern auch einzelne Apps vor neugierigen Blicken schützen. Sie starten dann nur, wenn ihr den Finger auflegt. Zudem erleichtert der Scanner euch die Bedienung des 5,2-Zoll-Smartphones. Per Wischbewegung blättert ihr etwa durch eure aufgenommenen Fotos oder öffnet die Benachrichtigungsleiste.

Doch der Fingerabdruckscanner kann noch mehr: Der Sensor fungiert gleichzeitig auch als frei belegbarer Button. Über ihn habt ihr Zugriff auf bis zu drei Apps oder Aktionen, die ihr in den Einstellungen definieren könnt. Per Tastendruck könnt ihr so etwa die Taschenlampe an- und ausschalten, mit einem längeren Druck einen Screenshot machen oder durch zweimal schnelles Drücken die Kamera aktivieren - ganz wie es euch beliebt. Ein wirklich praktisches Feature.

Die Ausstattungsliste komplettiert ein NFC-Chip sowie ein Infrarotsender über den ihr unter anderem euren Fernseher steuern könnt. Dieser ist jedoch nicht lernfähig, ihr müsst hoffen, dass in der Honor-Datenbank ein Set an Steuercodes für euer Gerät enthalten ist.

Ausgeliefert wird das Honor 8 mit Android 6.0 Marshmallow, das Android-Sicherheitspatch-Level befand sich bei unserem Testgerät zu Beginn der Leihstellung im September noch auf dem Stand von Juni 2016, mittlerweile wurde es per Software-Update auf September 2016 gebracht. Mit monatlichen Sicherheitsupdates solltet ihr allerdings nicht rechnen. Wie Honor uns gegenüber erklärte, will der Hersteller nur auf kritische Sicherheitslücken unverzüglich reagieren. Die übrigen Patches dürften zeitverzögert mit Wartungsupdates nachgeliefert werden. So ist unter anderem bereits ein Update auf Android 7.0 Nougat geplant.

Das Android-System hat Huawei nicht unberührt gelassen, sondern ihm seine Nutzeroberfläche EMUI übergestülpt. Diese ähnelt in der Bedienung eher iOS als Android - so fehlt etwa ein App Drawer, bietet dafür aber bereits Features von Android 7.0 - etwa einen Blaulichtfilter.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

In Sachen Sprachqualität gibt es nichts zu bemängeln. Die eigene Stimme wird klar und deutlich übertragen. Nebengeräusche werden nahezu komplett gefiltert. Die Stimme des Gesprächspartners wirkt etwas gedämpft, was aber nicht wirklich stört. Auch der Lautsprecher liefert im Freisprechmodus einen ausreichend lauten Klang.

Zum Telefonieren müsst ihr in das Honor 8 mindestens eine Nano-SIM-Karte einlegen. Wahlweise lässt sich das Honor-Handy auch als Dual-SIM-Smartphone nutzen, dann könnt ihr jedoch denn Speicher nicht mehr per microSD-Karte erweitern. Über verpasste Anrufe und Benachrichtigungen informiert euch eine gut sichtbare Status-LED im Ohrmuschellautsprecher oberhalb des Bildschirms.

Honor integriert in das Honor 8 eine 3.000-Milliamperestunden-Batterie. Der Akku kann nicht vom Nutzer gewechselt werden. Der Austausch ist ein Fall für den Kundendienst. Außerhalb der Garantie müsst ihr hierfür mit Kosten von knapp 60 Euro rechnen. Im Test zeigte sich die Batterie ausdauernd, knapp 10,5 Stunden Laufzeit ließen sich in Benchmarks raus pressen. Je nach Nutzungsintensität sind also ein bis zweieinhalb Tage Laufzeit möglich.

Geladen wird das Honor 8 über den bereits erwähnten USB Typ C-Anschluss an der Unterseite - ein passendes Kabel legt der Hersteller bei. Es kann auch dazu verwendet werden das Honor 8 mit einem Computer zu verbinden. Hier bietet der neue Anschluss leistungstechnisch aber keine Vorteile. Honor verbaut zwar den neuen Steckertyp. Bei der Schnittstelle selbst handelt es sich aber noch um eine USB 2.0-Buchse. Höhere Geschwindigkeiten erzielt ihr bei der Datenübertragung erst ab USB 3.0. Nutzt ihr den beiliegenden Charger verkürzt sich jedoch die Ladezeit deutlich. Binnen 35 Minuten kletterte im Test die Akkustandsanzeige von 2 auf 53 Prozent. Ein kompletter Ladezyklus dauerte knapp 90 Minuten. Ein absoluter Spitzenwert, denn aktuell nur das OnePlus 3 unterbietet.

Kamera

Das Honor 8 bietet für Foto- und Videoaufnahmen auf der Rückseite zwei 12-Megapixel-Kameras. Hierbei handelt es sich um ein ähnliches Setup wie es der Mutterkonzern Huawei bei seinem Flaggschiff Huawei P9 verwendet, sprich: eine Kameralinse fotografiert Farbfotos, die zweite macht nur Monochromaufnahmen. Beim Fotografieren wird aus beiden Bildern ein Foto errechnet. Leica hat hier anders als bei der Kamera des Huawei P9 seine Finger nicht im Spiel. Der Algorithmus wurde stattdessen komplett von Honor selbst entwickelt.

Die zweite Kameralinse soll vor allem bei schwachen Lichtverhältnissen die Bildqualität heben. Zudem erlaubt sie einige Spielereien. So könnt ihr etwa nachträglich den Fokus der Aufnahmen ändern - allerdings müsst ihr hierfür vorher den Modus "Große Blende" aktivieren. Dann gelingt das Verschieben des Fokus sehr gut, wie ihr im folgenden Video seht. Reine Monochrom-Fotos sind mit dem Honor 8 anders als beim Huawei P9 jedoch nicht möglich.

Einen Eindruck von der Bildqualität des Honor 8 könnt ihr euch in der folgenden Mediengalerie machen. Die Bildqualität bewegt sich auf hohem Niveau - auch wenn die Bilder in Sachen Schärfe und Detailgenauigkeit nicht ganz an die des Huawei P9 heranreichen. Dafür wirken die Farben deutlich natürlicher und nicht so überzeichnet.

Honor 8: Kamera-Samples

5 Bilder
Zur Galerie

Im Vergleich zum großen Bruder fehlt dem Honor 8 auch ein optischer Bildstabilisator. Das macht sich vor allem bei Aufnahmen in der Dämmerung bemerkbar, diese sind schnell verwackelt. Der Autofokus arbeitet zudem einen Tick langsamer und Videos könnt ihr maximal in Full HD aufnehmen. 4K unterstützt das Honor 8 nicht. Wem dies wichtig ist, muss zum preislich ähnlich gelagerten Huawei Nova greifen.

Preis und Verfügbarkeit

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Honor 8 lautet 399 Euro, die Premium-Ausführung kostet 449 Euro. Nachfolgend findet ihr aktuelle Angebote für das Honor 8 im Überblick.

Honor 8: Fazit

Schick, kompakt, top ausgesstattet 8.6/10

Das Honor 8 ist ein Smartphone zum Verlieben. Der dünne 5,2-Zöller hält trotz des knapp 300 Euro niedrigeren Preises nicht nur optisch mit Galaxy S7 und Co mit, sondern bietet auch hardwareseitig Features, die ihr sonst nur in High-End-Smartphones findet. Ein Geheimtipp für Sparfüchse, die keine Abstriche machen wollen und eine echte Alternative zum OnePlus 3.

Das hat uns gefallen

  • multifunktionaler Fingerabdruckscanner
  • Dual-Kamera
  • schickes Design
  • Infrarotsender
  • Status-LED

Das hat uns nicht gefallen

  • Gehäuse sehr rutschig
  • keine 4K-Videos
Testnote 8,6 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
8,0 / 10
Design und Verarbeitung

Design und Verarbeitung Designsprache, Farbauswahl, gewählte Materialien, Haptik und der so genannte Look & Feel des Geräts werden unter diesem Punkt bewertet.

9,0 / 10
Ausstattung und Bedienung

Ausstattung und Bedienung Display, Prozessor, Gerätespeicher, Betriebssystem und Nutzeroberfläche werden unter diesem Punkt bewertet.

8,0 / 10
Sprachqualität

Sprachqualität Wie klingen die Gesprächspartner? Gibt es Aussetzer in der Verbindung? Dies wird unter diesem Punkt bewertet.

9,0 / 10
Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Lauf- und Ladezeiten des Akkus sowie die Bauweise (fest oder wechselbar) werden unter diesem Punkt bewertet

8,0 / 10
Multimedia

Multimedia Kamera, Lautsprecher sowie weitere Multimedia-Funktionen (zum Beispiel Infrarotsender) werden unter diesem Punkt bewertet.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt für 6 Wochen leihweise von Honor zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Honor 8 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 176 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Honor 8 verglichen

Ihr seid euch unsicher, ob ihr das Honor 8 kaufen oder lieber zu einem Konkurrenzprodukt greifen solltet? Die folgenden Vergleichstests helfen euch bei der Kaufentscheidung. Wir stellen hier das Honor 8 seinen schärfsten Konkurrenten gegenüber.

Bestenlisten

Honor 8 wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Honor 8 - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Honor 8 im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Honor 8 mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Huawei HiSilicon Kirin 950
Display LCD IPS Color (16M) 1080x1920px (5.2") 424ppi
RAM 4 GB
Gerätespeicher 32 GB
Akku 3.000 Milliamperestunden
Hauptkamera 12 Megapixel
Alle Details anzeigen
Honor 8 Benchmarks

In der nachstehenden Tabelle findet ihr die Futuremark-Benchmarks, die wir zum Honor 8 in unserem System erfasst haben. Der Gesamtwert steht in der rechten Spalte, Details zu den einzelnen Tests bekommt ihr, wenn ihr die Maus über das Infozeichen bewegt.

Futuremark-Benchmark Ergebnis
Ice Storm Unlimited 18573

Futuremark Ice Storm Unlimited

Physik (Gesamt):
14617
Physik Test I:
46 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
20185
Grafik Test I:
122 FPS
Grafik Test II:
68 FPS
Ice Storm Extreme MAXED OUT!

Futuremark Ice Storm Extreme

Physik (Gesamt):
MAXED OUT!
Physik Test I:
37 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
MAXED OUT!
Grafik Test I:
57 FPS
Grafik Test II:
40 FPS
Ice Storm MAXED OUT!

Futuremark Ice Storm

Physik (Gesamt):
MAXED OUT!
Physik Test I:
37 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
MAXED OUT!
Grafik Test I:
58 FPS
Grafik Test II:
50 FPS

Die Akkulaufzeit des Honor 8 beträgt beim Futuremark-Test (PCMark for Android Work) 7h 47min. Zusätzlich wurde im Benchmark-Test das Web-Browsing mit 7560, das Abspielen von Videos mit 4665 und das Bearbeiten von Bildern mit 7651 Punkten bewertet.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Smartphone, Honor und Honor 8.

Das Honor 8 wurde ursprünglich mit Android 6.0.0 "Android Marshmallow" ausgeliefert. Mittlerweile ist für das Honor 8 die Version 8.0 "Android O" verfügbar.

Links zum Thema
Honor 8 im Zeitverlauf
1 von 2
  • Honor 8 ab 279 Euro: Jetzt schnell zuschlagen - Angebote im Vergleich

    25.11.2016 Amazon reduziert das Honor 8 noch bis zum 28. November. Statt 399 Euro zahlt ihr für das Premium-Smartphone des chinesischen Herstellers nur 329 Euro. Kurzentschlossene erhalten das Honor 8 sogar noch einmal günstiger. Denn für zwischen dem 25. und 28. November bestellte Geräte erstattet euch Honor zusätzlich 50 Euro des Kaufpreises zurück, sodass ihr effektiv nur 279 Euro für das Honor 8 zahlt.

    Beachtet jedoch: Die 50 Euro erhaltet ihr nur zurück, wenn ihr das Gerät direkt bei Amazon kauft, und das Smartphone bis zum 28. November in den Versand geht. Wird euer Paket dagegen erst am Dienstag versendet, liegt das Rechnungsdatum außerhalb des Aktionszeitraums. Wer sich beeilt, hat die besten Chancen auf den Deal. Sollten die aktuell verfügbaren Bestände abverkauft sein, geht das Honor 8 zu spät in den Versand. Eine Rückerstattung müsst ihr direkt bei Honor beantragen.

    Alle Details zur Aktion findet ihr noch einmal zusammengefasst auf der nachfolgend verlinkten Amazon-Seite.

    Günstiger gibt es das Honor 8 derzeit auch im hauseigenen Online-Shop vMall. Dort kostet das Smartphone derzeit 349 Euro. Auch wenn ihr über vMall bestellt, könnt ihr in den Genuss von 50 Euro Cashback kommen, sodass dann das Smartphone euch effektiv nur 299 Euro kostet. Details entnehmt ihr bitte der verlinkten Aktionsseite.

    Auch Saturn reduziert derzeit das Honor 8. In der Black Week kostet das Smartphone beim Elektronikhändler 329 Euro. Hier könnt ihr ebenfalls an der 50-Euro-Cashback-Aktion teilnehmen und euch so den günstigen Preis von 279 Euro sichern. Ob es hier ähnliche Einschränkungen wie bei Amazon gibt, verrät Saturn nicht.

    Derzeit gibt es weitere Smartphones günstiger. Die besten Angebote im Überblick.

Zurück
Weiter
zur
Startseite

zur
Startseite