SIM-Karte

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen

Was ist eine SIM-Karte? Welche SIM-Formate gibt es? Was bedeuten PIN, PUK und Co? Wie schneidet man eine SIM-Karte zu? Diese und weitere Fragen rund um die kleine Chipkarte fürs Smartphone beantworten wir euch auf unserer Übersichtsseite zur SIM-Karte.

Auf dieser Seite findet ihr alles Wissenswerte zum Thema "SIM-Karte".
Auf dieser Seite findet ihr alles Wissenswerte zum Thema "SIM-Karte". (Quelle: deyangeorgiev2/depositphotos.com)

Auf dieser Seite findet ihr alles Wissenswerte zum Thema SIM-Karte. Klickt einfach auf den Bereich, der euch interessiert.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist eine SIM-Karte?
  2. SIM-Formate im Überblick
  3. Welche SIM-Karte habe ich und welche benötige ich?
  4. SIM-Karte kaufen: Post- oder Prepaid?
  5. SIM-Karte einlegen und aktivieren: Inbetriebnahme leicht gemacht
  6. So findet ihr eure SIM-Kartennummer
  7. SIM-Fehler: Was tun, wenn die SIM-Karte streikt?
  8. SIM-Karte sperren

Wer unterwegs telefonieren, Nachrichten schreiben oder surfen will, braucht eine SIM-Karte. Die Chipkarte regelt die Anmeldung im jeweiligen Mobilfunknetz und ermöglicht die Identifikation des Nutzers.

Was ist eine SIM-Karte?

SIM ist dabei eine Abkürzung und steht für "Subscriber Identity Module". SIM-Karten kommen unter anderem in Smartphones, Tablet-PCs und Surfsticks zum Einsatz. In der Regel befindet sich in jedem der genannten Geräte eine SIM-Karte.

Es gibt jedoch auch Geräte, vornehmlich handelt es sich hierbei um Handys, die mehr als eine SIM-Karte aufnehmen können. Man spricht in diesem Fall von Dual-SIM-Handys.

Es gibt verschiedene SIM-Formate und Typen. Nachfolgend geben wir euch einen Überblick über die aktuell in Deutschland verwendeten Arten von SIM-Karten.

SIM-Karten könnt ihr mit einer Schere und Schablone zuschneiden, mit einem Adapter vergrößert ihr diese wieder.
SIM-Karten könnt ihr mit einer Schere und Schablone zuschneiden, mit einem Adapter vergrößert ihr diese wieder. (Quelle: Screenshot Amazon.de)

SIM-Formate im Überblick

  • Mini-SIM: Das Mini-SIM-Format kam bereits 1989 in Mobiltelefonen zum Einsatz. Mittlerweile wird es kaum noch verwendet.
  • Micro-SIM: Die Micro-SIM ist kleiner als die Mini-SIM. Das Format wird oftmals auch als 3FF bezeichnet.
  • Nano-SIM: Noch kleiner als die Micro-SIM ist die Nano-SIM. Das Format wurde 2012 eingeführt und findet aktuell in zahlreichen Smartphones Verwendung. Nano-SIMs sind nicht nur kleiner als micro-SIMs, sondern auch dünner.
  • eSIM: Die eSIM ist eine elektronische SIM-Karte. Sie kann nicht mehr vom Nutzer gewechselt werden, sondern ist in das System integriert. Wechselt ihr den Anbieter, werden die entsprechenden Daten aus dem Internet auf die Karte übertragen. Die eSIM wird in Deutschland aktuell nur in Smartwatches verwendet. So kommt etwa in der Apple Watch Series 3 eine eSIM zum Einsatz.

Zusätzlich werdet ihr beim Thema SIM-Karte noch über den Begriff Multi-SIM stolpern. Hierbei handelt es sich nicht um ein SIM-Format, sondern um mehrere SIM-Karten, die unter der gleichen Nummer im Mobilfunknetz registriert sind. Diese werden als Multi-SIM bezeichnet.

Eine SIM-Karte, viele Geräte: Das müsst ihr über Multi-SIMs wissen
Eine SIM-Karte, viele Geräte: Das müsst ihr über Multi-SIMs wissen Artikel Zweitkarte für Smartwatch, Surfstick oder Tablet Wollt ihr eure SIM-Karte nicht nur im Smartphone, sondern auch in eurer Smartwatch oder eurem Tablet nutzen, und euch das lästige Umstecken ersparen, solltet ihr euch einmal mit dem Thema "Multi-SIM" auseinandersetzen. Jetzt lesen

Sie sind dazu gedacht, sich mit mehreren Geräten über einen Mobilfunkanschluss ins Netz einzuwählen. Eine Multi-SIM eignet sich immer dann, wenn ihr mit einem zweiten Gerät (Tablet, Smartwatch) ins Mobilfunknetz wollt, dafür aber keinen zusätzlichen Vertrag abschließen möchtet.

Welche SIM-Karte habe ich und welche benötige ich?

Was für eine SIM-Karte besitze ich eigentlich, habt ihr euch diese Frage auch schon einmal gestellt? Gerade Micro- und Nano-SIM werden häufig verwechselt. Netzwelt verrät euch, wie ihr erkennt, was für eine SIM-Karte ihr nutzt. In den meisten Fällen werdet ihr heute eine Nano-SIM benötigen. Micro- oder Mini-SIM werden nur noch selten verwendet.

Passt eure SIM-Karte nicht in euer Smartphone, könnt ihr sie zuschneiden. In einer gesonderten Anleitung verraten wir euch, wie ihr eine Micro-SIM auf das Nano-SIM-Format zuschneidet. Mittels Adapter könnt ihr eine Nano-SIM-Karte auch wieder auf das Micro- beziehungsweise Mini-SIM-Format gebracht werden.

SIM-Karte kaufen: Post- oder Prepaid?

Benötigt ihr eine SIM-Karte, könnt ihr diese bei vielen Händlern kaufen. Einige Anbieter stellen euch auch eine kostenlose SIM-Karte zur Verfügung. Neben dem Format unterscheiden sich SIM-Karten auch im Abrechnungsmodell. Sogenannte Prepaid-SIM-Karten ermöglichen die Nutzung des Mobilfunknetzes nur solange, bis ein gewisser Betrag abgelaufen ist. Beim Gegenstück der Postpaid-SIM-Karte wird gemäß Tarif und Verbrauch am Ende des Rechnungsmonats abgerechnet.

SIM-Karte einlegen und aktivieren: Inbetriebnahme leicht gemacht

Egal ob Post- oder Prepaid - habt ihr eine neue SIM-Karte erworben, könnt ihr sie in der Regel nicht direkt verwenden. Ihr müsst sie nämlich erst aktivieren. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen gibt es in Deutschland eine "Ausweispflicht für SIM-Karten". Das heißt, zu jeder Karte muss der Anbieter Name und Anschrift des Nutzers erfassen. Zum anderen werden SIM-Karten häufig per Post verschickt. Die Aktivierungspflicht soll vermeiden, dass SIM-Karten auf dem Postweg entwendet und missbraucht werden können. Die Aktivierungspflicht ist also auch ein Schutzmechanismus für euch als Kunde. Der Aktivierungsprozess für die SIM-Karte unterscheidet sich je nach Netzbetreiber. Wir haben ihn für die wichtigsten Provider im verlinkten Text beschrieben.

Zum Aktivieren eurer SIM braucht ihr auf jeden Fall neben euren persönlichen Daten, auch die Nummer der SIM-Karte. Sie ist von der Rufnummer zu unterscheiden. Wie ihr sie herausfindet, erfahrt ihr nachfolgend. Habt ihr eure SIM-Karte aktiviert, müsst ihr diese noch in das entsprechende Gerät einlegen. Wie das funktioniert, erklären wir euch in unserem Special "Wie lege und richte ich eine SIM-Karte ein?". Lässt sich die SIM-Karte in einem Gerät nicht nutzen, kann dies daran liegen, dass das Gerät mit einer SIM- beziehungsweise einem Netlock belegt ist.

So findet ihr eure SIM-Kartennummer

Auf einer normalen SIM-Karte sollte die SIM-Kartennummer direkt neben dem Chip stehen. Bei Nano- und Micro-SIM-Karten schaut ihr einfach mal auf die Rückseite. Dort solltet ihr die SIM-Kartennummer finden.

Werft auch einen Blick in eure Vertragsdaten, die ihr vielleicht ausgedruckt vorliegen habt, oder online im Nutzerkonto eures Mobilfunkanbieters anwählen könnt. Vielleicht entdeckt ihr die SIM-Kartennummer auch dort.

SIM-Fehler: Was tun, wenn die SIM-Karte streikt?

Das Smartphone erkennt die SIM-Karte nicht oder im Display erscheint die Meldung "SIM-Karte nicht im Netz registriert"? Diese SIM-Probleme haben häufig ganz triviale Ursachen, die sich schnell und einfach beheben lassen. Netzwelt stellt euch häufige SIM-Probleme und Lösungen dafür im verlinkten Artikel vor.

SIM-Karte wird nicht erkannt: So behebt ihr Probleme mit der SIM-Karte
SIM-Karte wird nicht erkannt: So behebt ihr Probleme mit der SIM-Karte Tipps Tipps und Tricks Ärgerlich ist es, wenn euer Smartphone die SIM-Karte nicht erkennt. So könnt ihr nicht telefonieren. Wird die Karte nicht erkannt, haben wir ein paar Tipps für euch parat. Jetzt lesen

SIM-Karte sperren

Kommt euer Handy in die falschen Hände, kann es teuer werden. Im Falle eines Diebstahles oder Verlustes solltet ihr daher umgehend die SIM-Karte sperren. Wie das geht, erfahrt ihr in unserem Artikel "Smartphone verloren - was tun?".

PIN und PUK

SIM-Karten lassen sich durch einen PIN-Code gegen unbefugte Nutzung schützen. Die PIN besteht dabei aus vier Ziffern. Gibt der Nutzer den Code drei Mal falsch ein, wird die SIM-Karte gesperrt und kann fortan nicht mehr genutzt werden. Um die Chipkarte wieder zu entsperren, können Nutzer ihre sogenannte PUK-Nummer (Personal Unblocking Key) eingeben, sie wird mit der SIM-Karte mitgeliefert.

Für manche Handy-Einstellungen ist zudem die Eingabe eines zweiten PIN-Codes, auch PIN 2 oder Sicherheitscode genannt, notwendig. Zu dieser PIN-Nummer gibt es ebenfalls eine PUK-Nummer zum Entsperren des Handys, falls die PIN 2 mehrfach falsch eingegeben wurde.

PIN ändern - so geht's

Ihr könnt euch den vorgegebenen PIN-Code nicht merken und wollt ihn lieber gegen eine persönliche Zahlenfolge ersetzen? Das geht einfach und schnell auf jedem Smartphone und zwar mithilfe sogenannter USSD-Codes. Gebt einfach im Telefondialer folgende Kombination, ohne Anführungszeichen, ein "**04*alte PIN*neue PIN*neue PIN#".

Zu kompliziert? In den nachfolgenden Anleitungen zeigen wir euch, wie ihr die SIM-PIN auf iPhone und Android auch ohne USSD-Codes ändern könnt.

Bewertung

8

SIM-Karte: Top oder Flop?

Die Wertung liegt aktuell bei 8 von 10 möglichen Punkten bei 7 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Aktuelle Meldungen zu SIM-Karte

GSM Code: Mit diesen geheimen USSD-Befehlen steuert ihr euer Handy
GSM Code: Mit diesen geheimen USSD-Befehlen steuert ihr euer Handy Schnellzugriff und Diagnose Das noch verfügbare Prepaid-Guthaben abfragen oder die eigene Rufnummer unterdrücken - mit sogenannten GSM- oder USSD-Codes greift ihr auf geheime Funktionen eures Smartphones zu. Netzwelt zeigt ...
SIM-Karte: Mini, Micro, Nano - Größen im Überblick
SIM-Karte: Mini, Micro, Nano - Größen im Überblick Was für eine SIM-Karte habe ich? Mini, Micro, Nano - am Markt existieren SIM-Karten in verschiedenen Größen. Doch wie unterscheiden diese sich? Wie erkennt ihr, welche SIM ihr habt und was tun, wenn die SIM-Karte nicht die ...
HTC U12+ - SIM-Karte einlegen: Welches Format brauche ich?
HTC U12+ - SIM-Karte einlegen: Welches Format brauche ich? Mini, Micro oder Nano? Wechselt ihr von einem älteren Smartphone zu einem neuen, so kann der Umstieg zu einem Problem werden, da nicht jede SIM-Karte in alle Geräte passt. Wir zeigen euch, welche SIM-Karte in das HTC ...
Simlock und Netlock: Was ist das?
Simlock und Netlock: Was ist das? SIM-Karten-Sperren aufheben Smartphones, die mit Vertrag verkauft werden, weisen häufig einen SIM- oder Netlock auf. Netzwelt verrät euch, was sich hinter den Begriffen verbirgt und wie ihr die Sperre bei eurem ...
SIM-Karte gratis: Hier gibt es eine kostenlose SIM für euer Smartphone
SIM-Karte gratis: Hier gibt es eine kostenlose SIM für euer Smartphone Kein Vertrag, keine Grundgebühr Ihr wollt eine SIM-Karte ohne Vertrag oder Grundgebühr? Kein Problem. Netzwelt verrät euch nachfolgend, bei welchen Anbietern ihr euch eine SIM-Karte gratis bestellen könnt.
SIM-Karte zuschneiden: So bringt ihr eure SIM auf die passende Größe
SIM-Karte zuschneiden: So bringt ihr eure SIM auf die passende Größe Mit Schablone und Schere Wer noch eine ältere Mini- oder Micro-SIM-Karte besitzt, kann sie auf das nun gebräuchliche Nano-SIM-Format zuschneiden. Netzwelt erklärt euch, wie das geht.
Eine SIM-Karte, viele Geräte: Das müsst ihr über Multi-SIMs wissen
Eine SIM-Karte, viele Geräte: Das müsst ihr über Multi-SIMs wissen Zweitkarte für Smartwatch, Surfstick oder Tablet Wollt ihr eure SIM-Karte nicht nur im Smartphone, sondern auch in eurer Smartwatch oder eurem Tablet nutzen, und euch das lästige Umstecken ersparen, solltet ihr euch einmal mit dem Thema ...
SIM-Karte wird nicht erkannt: So behebt ihr Probleme mit der SIM-Karte
SIM-Karte wird nicht erkannt: So behebt ihr Probleme mit der SIM-Karte Tipps und Tricks Ärgerlich ist es, wenn euer Smartphone die SIM-Karte nicht erkennt. So könnt ihr nicht telefonieren. Wird die Karte nicht erkannt, haben wir ein paar Tipps für euch parat.
SIM aktivieren: So schaltet ihr eure neue Karte frei
SIM aktivieren: So schaltet ihr eure neue Karte frei Übersicht für alle wichtigen Provider SIM-Karten müssen vor der ersten Nutzung in der Regel aktiviert werden. Netzwelt erklärt euch, wie die Freischaltung bei der Telekom, Vodafone, O2 und weiteren Providern funktioniert.

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

Jetzt ansehen
zur
Startseite

zur
Startseite