Huawei P20 Pro vs. Mate 20 Pro: So unterscheiden sich die Huawei-Handys

Übertrifft Huawei sich selbst?

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen
P20 Pro vs. Mate 20 Pro

Das Huawei P20 Pro zählt zu den innovativsten und besten Smartphones 2018. Nun wird es jedoch von einem neuen Spitzenmodell abgelöst: dem Mate 20 Pro. Kann sich der chinesische Hersteller noch einmal selbst übertreffen oder erwartet uns ein lauer Aufguss? Unser Vergleichtest verrät es euch.

Inhaltsverzeichnis

  1. Performance
  2. Neues Design
  3. Kamera
  4. Speicher
  5. Software
  6. Weitere Techniken

Mit 9,2 von 10 möglichen Punkten gehört das Huawei P20 Pro zu den besten Smartphones 2018. Noch immer belegt das im Frühjahr veröffentlichte Handy in einigen unserer Bestenlisten den vordersten Platz - etwa in der Kategorie "Dual-SIM-Handy" oder "Handy mit guter Kamera". Im Portfolio des chinesischen Herstellers muss das Modell sich nun aber die Spitzenposition mit dem neuen Mate 20 Pro teilen. In unserem Test schneidet das Modell mit 9,4 von 10 möglichen Punkten sogar noch etwas besser ab.

Die nachfolgende Übersicht gibt euch einen Überblick über die Stärken und Schwächen der beiden Modelle und unsere Testergebnisse. Bitte beachtet: Die "+" und "-" sind nicht als Gegenüberstellung gedacht, sondern geben die Hauptstärken und -schwächen des einzelnen Gerätes zum ursprünglichen Testzeitpunkt wieder. Mit einem Klick auf das jeweilige Produkt gelangt ihr zum ausführlichen Testbericht.

  • kompakte bauweise
  • Fingerabdrucksensor im Display
  • Android 9
  • 3D-Gesichtserkennung
  • Kamera
  • lange Akkulaufzeit
  • kann als Ladematte für andere Qi-fähige Geräte fungieren
  • proprietäres Speicherkartenformat
  • einige Funktionen werden erst per Software-Update nachgereicht
  • großes Display im kompakten Gehäuse
  • Triple-Kamera mit 5-fach Zoom
  • Infrarotsensor
  • IP67
  • Dual-SIM
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Gehäuse ist rutschig und anfällig für Fingerabdrücke
Zum Testbericht 9.4

Huawei rennt der Konkurrenz davon

Das Huawei Mate 20 Pro ist ein echter Technologieträger und stellt in dieser Hinsicht zumindest im Android-Lager derzeit alle anderen Geräte in den Schatten. Wer ein High End-Handy sucht, kommt an diesem Modell nicht vorbei. Zumal der chinesische Hersteller das volle Potenzial der Hardware noch nicht ausschöpft. Einige Funktionen werden erste später per Software-Update nachgereicht.

Zum Testbericht 9.2

Einzigartiges Kamera-Smartphone im rutschigen Gewand

Das Huawei P20 Pro schießt nicht nur scharfe Bilder bei Tag und Nacht, sondern wartet auch mit für Handys derzeit einzigartigen Zoom-Fähigkeiten auf. Abseits der Kamera gefällt das P20 Pro mit seinem großen Display im kompakten Format. Schade nur, dass Huawei sich für ein glitschiges Glascover statt für einen Metallrücken entschieden hat.

Design und Verarbeitung
9/10
Ausstattung und Bedienung
10/10
Sprachqualität
8/10
Akkulaufzeit
10/10
Multimedia
10/10
Leserwertung (243)
9/10
Design und Verarbeitung
9/10
Ausstattung und Bedienung
9/10
Sprachqualität
8/10
Akkulaufzeit
9/10
Multimedia
10/10
Leserwertung (223)
9/10

Nach diesem groben Überblick gehen wir nachfolgend detailliert auf die Unterschiede zwischen Mate 20 Pro und P20 Pro ein und verraten euch, wo sich Huawei selbst übertrifft.

Performance

In Sachen Performance solltet ihr euch beim Mate 20 Pro auf einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub gefasst machen. Huawei verbaut in seinem neuen Top-Modell den auf der IFA 2018 in Berlin vorgestellten 7-Nanometer-Prozessor Kirin 980. Einen solchen Prozessor bietet bislang nur das neue iPhone XS (Max). Wie groß der Geschwindigkeitsunterschied zwischen P20 und Mate 20 ausfallen wird, zeigt die folgende Gegenüberstellung der Benchmark-Ergebnisse der beiden Handys.

Diese zeigt: das Huawei Mate 20 Pro hat das Potential das schnellste Android-Handy 2018 zu werden, das iPhone XS Max kann es aber nicht übertrumpfen.

Benchmark/Handy Huawei P20 Pro Huawei Mate 20 Pro Galaxy Note 9 Apple iPhone XS Max
GeekBench (Single-Core) 1.915 Punkte 3.232 Punkte 3.595 Punkte 4.732 Punkte
GeekBench (Multi-Core) 6.780 Punkte 9.786 Punkte 9.071 Punkte 11.212 Punkte
AnTuTu 209.015 Punkte 271.958 Punkte 247.814 Punkte 358.855 Punkte

Erläuterung: AnTuTu ist wohl das populärste Tool zum Messen der Leistungsfähigkeit des eigenen Smartphones. Die App prüft nicht nur die Leistungsfähigkeit des Prozessors (CPU), auch andere Smartphone-Komponenten, wie die Grafikeinheit oder der Arbeitsspeicher, werden getestet. Geekbench fokussiert sich dagegen vor allem auf die Leistungsfähigkeit der CPU. Je höher die Punktzahl ausfällt, umso besser ist bei beiden Programmen das Ergebnis. Wollt ihr die Leistungsfähigkeit eures eigenen Smartphones testen, könnt ihr euch AnTuTu und Geekbench bei uns im Download-Archiv kostenlos herunterladen.

Neues Design

Huawei setzt beim Mate 20 Pro auf ein neues Design. Dieses lässt sich als Mix aus dem P20 Pro und dem Porsche Design-Handy Mate RS bezeichnen. So verbaut der chinesische Hersteller im Handy ein OLED-Display mit Notch und gebogenen Seitenkanten.

Kamera

Das Mate 20 Pro verfügt wie das P20 Pro auf der Rückseite über eine Leica-Triple-Kamera. Diese besteht wie gehabt aus einem 40-, einem 20- und einem 8-Megapixel-Sensor. Allerdings deckt der 20-Megapixel-Sensor nun einen größeren Sehbereich ab, sodass ihr praktisch ein Superweitwinkel-Objektiv zur Verfügung habt. Es handelt sich hierbei aber nicht mehr um einen Monochrom-Sensor. Einen Unterschied machte dies bei den Aufnahmen aber nicht - auch nicht bei schwachen Lichtverhältnissen.

Speicher

Anders als beim Huawei P20 Pro lässt sich der 128 Gigabyte große Speicher des Mate 20 Pro erweitern. Huawei verwendet für die Speichererweiterung aber keine microSD-Karte, sondern setzt auf ein selbst entwickeltes Format namens Nano Memory Card.

Software

Das P20 Pro läuft noch mit Android 8.1, ein Update auf Android 9.0 Pie ist in Arbeit. Das Mate 20 Pro läuft dagegen bereits ab Werk mit Android 9.0 und der neuen Nutzeroberfläche EMUI 9.

Weitere Techniken

Doch damit nicht genug: Auch einige Techniken, die das P20 Pro vermissen ließ, haben ihren Weg in das Mate 20 Pro gefunden:

  • Wireless Charging
  • 3D-Gesichtserkennung im Stile von Apples Face ID
  • In den Bildschirm integrierten Fingerabdrucksensor

Die Neuerungen haben natürlich ihren Preis: Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 999 Euro ist das Mate 20 Pro knapp 150 Euro teurer als das P20 Pro zum Marktstart. Angesichts der Vielzahl zusätzlicher Features sehen wir dies aber als gerechtfertigt an.

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

19 Einträge

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Jetzt ansehen

Das könnte dich auch interessieren

Alle Smartphones

Einsortierung

Folgende Smartphones wurden in diesem Vergleichstest behandelt: Huawei P20 Pro , .

Zusätzlich wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Smartphone, Huawei, Huawei P20 Pro und Huawei Mate 20 Pro.

zur
Startseite

zur
Startseite