ZTE Axon 7 (mini) im Kurztest: Neue Flagship-Killer im Anmarsch?

Smartphone-Duo aus China

von Maurice Ballein
ZTE Axon 7 mini

Mit dem Axon 7 (mini) schickt ZTE gleich zwei neue Smartphones ins Rennen. Punkten wollen die beiden Androiden aus China insbesondere durch guten Sound und hochwertiger Ausstattung - und das bei vergleichsweise erschwinglichen Preisen. Unser Kurztest auf der IFA 2016 in Berlin gibt einen ersten Aufschluss, ob die Smartphones diesen Ansprüchen gerecht werden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Axon 7 vs. Axon 7 mini: Die wesentlichen Unterschiede
  2. Ausstatung
  3. Kameras
  4. Preise und Verfügbarkeit
  5. Fazit
  6. Datenblatt

 - Für das ZTE Axon 7 (mini) ist eine neue Betriebssystemversion verfügbar

ZTE verteilt derzeit auch in Deutschland das Update auf Android 8.0 Oreo für das Axon 7. Wir zeigen euch welche Neuerungen die Software mit sich bringt und wie ihr die Aktualisierung installiert.

Optisch unterscheiden sich die beiden Modelle kaum voneinander. Das Design spricht die gleiche Sprache. Eingefasst sind das 5,5-Zoll-Display des Axon 7 sowie das 5,2-Zoll-Display des Axon 7 mini jeweils in einen Aluminium-Unibody. Die Hardware-Tasten finden wir auf der rechten Seite, den Fingerabdrucksensor unterhalb der Kamera auf der Rückseite. Am unteren Gehäuserand sitzt jeweils ein USB-Typ C-Anschluss. Hinsichtlich der Verarbeitungsqualität haben wir absolut nichts zu mäkeln. Die Geräte liegen gut bis sehr gut in der Hand.

Axon 7 vs. Axon 7 mini: Die wesentlichen Unterschiede

Doch wer glaubt, ZTE habe einfach nur zwei Modellgrößen präsentiert, irrt sich. Immerhin ist der kleine Vertreter der Modellserie 150 Euro günstiger. Das macht sich an zahlreichen Stellen der verbauten Hardware bemerkbar. Entscheidet ihr euch für das Axon 7, investiert ihr unter anderem einen leistungsstärkeren Prozessor, ein schärferes Display, einen größeren Akku, mehr Arbeitsspeicher, eine höher auflösende Kamera sowie einen üppigeren Gerätespeicher. Zudem kann das große Axon 7 schneller drahtlos geladen werden, da es im Gegensatz zur kleinen Schwester bereits Quick Charge 3.0 unterstützt. Die wesentlichen Unterschiede im Vergleich:

ZTE Axon 7 ZTE Axon 7 mini
Prozessor Qualcomm Snapdragon 820 Qualcomm Snapdragon 617
Display 5,5 Zoll – 2K (2.560 x 1.440) 5,2 Zoll – Full HD (1.920 x 1.080)
Kamera 20 Megapixel – Optischer Bildstabilisator 16 Megapixel
Arbeitsspeicher 4 Gigabyte 3 Gigabyte
Gerätespeicher 64 Gigabyte 32 Gigabyte
Akku 3.250 Milliamperestunden 2.705 Milliamperestunden
Quick Charge 3.0 2.0
Gewicht 185 Gramm 153 Gramm
Preis 449 Euro 299 Euro

Ausstatung

Beide Modelle können wahlweise mit zwei SIM-Karten (Dual-SIM) oder einer Kombination aus SIM-Karten und microUSB-Karte betrieben werden. Die Geräte können so um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Ein besonders nennenswerter Aspekt, den ebenfalls beide Mobiltelefone mitbringen, sind die Stereo-Lautsprecher an der Frontseite. Das Axon 7 (mini) verfügt über eigene Audio-Chips, die die Dolby Atmos-Sorround-Technik bieten. In der Praxis lieferte das Ganze sogar unter Messebedingungen eine beeindruckend klangvolle Smartphone-Akustik.

ZTE Axon 7 (mini) im Fokus

7 Bilder
Zur Galerie

Auf beiden Modellen kommt Android in der Version Marshmallow 6.0 zum Einsatz. Ein Update auf Android 7.0 Nougat hat ZTE noch für das Jahr 2016 in Aussicht gestellt - allerdings vorerst nur für das Axon 7. Im Gegensatz zu Stock-Android passt der Hersteller die Oberfläche allerdings für eine vereinfachte Bedienung etwas an. So verzichtet die MiFavor 4.0 UI unter anderem auf einen App-Drawer. Die Benutzeroberfläche erinnert an die EMUI, die etwa auf dem ebenfalls auf der IFA 2016 vorgestellten Huawei Nova zum Einsatz kommt.

Hinsichtlich des Fingerabdrucksensors sei angemerkt, dass dieser sich Software-seitig nicht nur für das Entsperren der Geräte anbietet. So könnt ihr mehrere Finger registrieren und diesen jeweils eigene Anwendungen zuordnen, die direkt nach dem Entsperren gestartet werden. Ähnliches Prinzip kennen wir schon vom Mate S des chinesischen Konkurrenten Huawei.

Kameras

Auf der Frontseite herrscht Eintracht bei beiden Modellvarianten. Selfies lösen beide ZTE-Smartphones mit acht Megapixeln auf. Auf der Rückseite hingegen finden sich große Unterschiede. Das Axon 7 knipst mit 20 Megapixeln. Zudem steht dem Smartphone-Fotografen ein optischer Bildstabilisator für verwacklungsfreie Aufnahmen zur Verfügung. Beim kleinere Axon 7 mini müsst ihr euch mit 16 Megapixeln zufrieden geben und auf einen Bildstabilisator verzichten. Eine fundierte Beurteilung der Bildqualität findet ihr in Kürze in unserem ausführlichen Testbericht des Axon 7 (mini).

Preise und Verfügbarkeit

Sowohl das neue Top-Smartphone Axon 7, als auch die das Schwestermodell Axon 7 mini aus dem Hause ZTE sollen noch im September in den Handel kommen. Das Axon 7 ist laut Hersteller ab dem 7. September verfügbar. Auf das neue ZTE-Topmodell müsst ihr euch hingegen noch bis etwa bis Mitte des Monats gedulden. Beide Modelle werden in den Farben Gold oder Grau über die Ladentheken der Republik gehen. Für das ZTE Axon 7 werden dabei 449 Euro fällig, das Axon 7 mini kostet 299 Euro.

Fazit

Mit dem Axon 7 schickt sich ZTE an, ein echte Alternative zu den etablierten Smartphone-Herstellern hierzulande zu liefern. Das neue Top-Smartphone kann es ersten Eindrücken zufolge hinsichtlich der Ausstattung und Verarbeitung definitiv mit namhaften Modellen konkurrierender Unternehmen aufnehmen. Zwar kommt man mit der größeren Axon 7-Ausführung preislich nicht ganz an das OnePlus 3 heran, dennoch sollte man das ZTE Axon 7 auf dem Zettel haben, wenn es um den Kauf eines Smartphones mit modernster Technik geht.

Dem Axon 7 stellen die Chinesen eine verkleinerte Version an die Seite. Das Axon 7 mini ist zwar nur geringfügig kleiner geraten, kann aber wie die große Schwester optisch überzeugen und punktet ebenfalls mit einer Top-Verarbeitung. Zwar hat ZTE im direkten Vergleich an vielen Stellen den Hardware-Rotstift angesetzt - dennoch gilt auch hier: Für das Geld wird jede Menge geboten. Die verbaute Hardware sollte auch in der Budget-Variante für die meisten Alltagsaufgaben gerüstet sein.

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle nochmals den überdurchschnittlich guten Klang, den beide Smartphones über die Stereo-Lausprecher liefern.

ZTE Axon 7 (mini)

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt ZTE Axon 7 (mini) selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 82 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

ZTE Axon 7 (mini) wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

ZTE Axon 7 (mini) - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des ZTE Axon 7 (mini) im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das ZTE Axon 7 (mini) mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Qualcomm MSM8952
Display LCD IPS Color (16M) 1080x1920px (5.2") 424ppi
RAM 3 GB
Gerätespeicher 32 GB
Akku 2.700 Milliamperestunden
Hauptkamera 16 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, IFA, Samsung, Smartphone, ZTE, Hersteller-Verzeichnis und ZTE Axon 7 (mini).

Das ZTE Axon 7 (mini) wurde ursprünglich mit Android 6.0.0 "Android Marshmallow" ausgeliefert. Mittlerweile ist für das ZTE Axon 7 (mini) die Version 8.0 "Android O" verfügbar.

zur
Startseite

zur
Startseite